Qi-Gong

Übungszeiten:

Montag:        9:00 – 10:30 Uhr      Kulturhaus

Donnerstag: 19:00 – 21:00 Uhr   Musiksaal der Hauptschule

Übungsleiterin / Übungshilfsleiterin:

Swetlana Hein-Popow, Tel.-Nr. 07931-47376
Dagmar Reuter-Unkelbach, Tel.-Nr. 07931-9613065

Es bestehen keine spezielle Anforderungen bezüglich des Alters, des Geschlechts oder des Gesundheitszustandes. Neulinge sind jeder Zeit herzlich willkommen.
Geübt wird nach dem Lehrsystem Qigong Yangsheng von Prof. Jiao Guorui.
Zum Nachlesen: www.qigong-yangsheng.de

Qigong

Qigong ist ein Sammelbegriff für vielfältige Übungsmethoden, die in China entwickelt wurden und sich in unterschiedlicher Weise mit der Lebenskraft beschäftigen. Die Tradition der Qigong-Übungen lässt sich bis vor unsere Zeitrechnung zurückverfolgen. Im Rahmen der traditionellen chinesischen Heilkunde stellt Qigong deren aktiven Teil dar, den Weg des Übens, des eigenen Bemühens um Gesunderhaltung und Heilung.

Das Wort Qigong setzt sich zusammen aus “Qi“, das hier als Lebenskraft interpretiert werden kann, und “gong“, das „ausdauerndes Üben“ und auch „Übungsfertigkeit“ heißt.

Qigong-Übungen umfassen Körperhaltungen und Bewegungen, Atemübungen und die geistige Übungen der Konzentration und Imagination. Mit Qigong –Übungen können körperliche, seelische und geistige Funktionen reguliert und gestärkt werden.

Die Anwendungsbereich von Qigong ist breit und umfasst Gesundheitsbildung, Gesunderhaltung, Prävention, Therapie chronischer Erkrankungen, Linderung von Beschwerden, Rehabilitation, Schulung von Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, Bereicherung für künstlerische Tätigkeiten.

Durch die Möglichkeit die Übungen gemäß den individuellen Bedingungen anzupassen und auszuwählen, können Qigong-Übungen unabhängig vom Alter und weitgehend unabhängig vom Gesundheitszustand von jedem erlernt und geübt werden. Für das Erlernen von Qigong-Übungen ist die Anleitung durch einen Übungsleiter empfehlenswert